4.9 (97%) 20 votes

Was ist Akne?

Akne ist eine Entzündungserkrankung der Talgdrüsen, die im Allgemeinen bei Jugendlichen im Alter von 12 bis 25 Jahren auftritt. Diese Krankheit trifft Frauen wie Männer gleichermassen, und es ist einer der Hauptgründe, die zu einer dermatologischen Beratung führen.

Was ist die Ursache?

Es gibt keine bestimmte Ursache, aber wir können vier Faktoren festhalten:

-erblich: Wir haben bemerkt, dass Menschen mit Akne in der Regel Mitglieder in ihrer Familie haben, die das gleiche Problem hatten.
-bakteriell: Hier ist ein Bakterium einbezogen, das sich von Talg ernährt. Die Haut von Menschen, die Akne haben, ist ziemlich fettig. Diese Bedingung ist günstig für die Vermehrung der Bakterien, was eine grössere Entzündung.auslöst.
-hormonell: Das ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass Akne in der Jugend auftritt, einem Stadium, in dem wichtige hormonelle Änderungen ablaufen.
-immun: Es ist die Art unseres Organismus, gegen die verschiedenen Reize zu reagieren.

All diese Faktoren beeinflussen Akne.

 

Aknearten.

Man kann unterscheiden zwischen entzündlicher und nicht entzündlicher Akne. Jede hat Schweregrade von 1 bis 4. Dei nicht entzündliche Akne ist mild und weist Komedonen (Mitesser) auf. Die entzündliche Form weist zusätzlich zu den Mitessern Zysten, Abszesse auf, die mit Eiter gefüllt sind und bei der Heilung Narben hinterlassen.

Die nicht entzündliche Akne ist praktisch nicht sichtbar bei Konsultation eines Dermatologen. Fast alle Personen, die diese Akneart haben, suchen eine Kosmetikerin für eine Gesichtspflege auf, um die Pickel zu entfernen. Für manche Patienten ist das ausreichend. Jedoch ruft die Handhabung eine entzündete Hautstruktur hervor, und die Akne wird schlimmer.

Kann das Essen von viel Schokolade oder fetthaltiger Nahrung das Auftreten von Akne hervorrufen?

Es gibt keinen Zusammenhang. Die Ernährung bringt im Allgemeinen keine Akne mit sich. Es gibt Menschen, die viel Schokolade, fettreiche Lebensmittel essen und keine Akne haben. Dagegen gibt es andere Menschen, die eine sehr strenge Ernährung einhalten und die Akne haben. Deshalb kann man sagen, dass die Ernährung kein entscheidender Faktor für diese Krankheit ist.

 

In welchem Alter ist sie häufiger?

Akne dauert vom 12. bis 25. Lebensjahr und kann sich länger hinziehen.

Was wir feststellen konnten ist, dass viele Erwachsene Akne mit einer anderen Krankheit namens Rosazea verwechseln, die durch Stress, Spannung verursacht und durch Alkohol, heisse Speisen oder Orte mit erhöhter Temperatur verschlimmert wird. Bei Personen mit Rosazea ist dies durch das rote Gesicht, Quaddeln (harte Papeln) und Äderchen auf der Haut gekennzeichnet.

Welche Behandlung gibt es bei Akne?

Die Behandlung hängt von der Akneart ab, sie kann äusserlich (Cremes) oder innerlich (durch oral verabreichte Medikamente) erfolgen. Bei nicht entzündlicher Akne genügt in vielen Fällen eine Gesichtspflege oder Peeling.

 

Was kann eine nicht behandelte Akne auslösen?

Die Krankenversicherungen betrachten diese Krankheit eher als Pathologie denn als Ästhetik, denn sie hat Flecken oder Narben zur Folge. Es ist nicht so, dass Akne zum Tod führt, es gibt aber auch eine wichtige Folge in ästhetischer und psychologischer Hinsicht.

Diese Krankheit tritt allgemein in der Jugend auf, wo die Persönlichkeit noch nicht gut ausgebildet ist. Ausserdem wird ein Junge oder ein Mädchen mit einer derartigen Hautstruktur zurückgewiesen und möchte keine Zeit mit Freunden verbringen und ist folglich deprimiert.

In Schulen, bei der Arbeit oder in Einrichtungen machen sich die Leute über Menschen lustig, die diese Pathologie aufweisen, was ein vermindertes Selbstgefühl und Unsicherheit hervorruft.

 

Was soll man gegen die Narben tun?

Die Narben von Akne sind nicht behandelbar. Mit Laser können sie nicht vollständig entfernt werden, es ist wirklich sehr schwierig. Man kann das Aussehen der Flecken verbessern, aber sie werden nicht vollständig verschwinden. Deshalb sollten die Spezialisten, wenn die Akne nicht schwerwiegend ist, sicherstellen, eine wirksame Behandlung zur Vermeidung von Mitessern und folglich von Narben zu verschreiben.

Es muss erwähnt werden, dass Akne eine zeitweilige Krankheit und nicht im Blut ist, wie manche Leute glauben. Es handelt sich um eine Hautkrankheit und speziell eine Krankheit der Talgdrüse.

 

Helfen Sprays, dass das Problem verschwindet?

Nein, Sprays verschlimmern Akne. Durch Druck erhöhen wir den Blutfluss auf der infizierten Zone, was ein grösseres Unbehagen hervorruft. Sprays werden nicht empfohlen. Anstatt auf diese Technik zurückzugreifen, können wir als Heilmittel kalte Kompressen mit Kamille verwenden.

 

Welchen Rat kann man erteilen bezüglich des Ausdrückens von Mitessern?

Die Handhabung der Verletzungen wird nicht empfohlen. Bei häufiger Durchführung erzeugt diese Massnahme eine grössere Entzündung. In manchen Fällen können sich die Verletzungen oder Lazerationen infizieren und schwerere Narben hinterlassen. Es wird nicht empfohlen, sie auszudrücken, es sei denn, eine Kosmetikerin führt dieses Verfahren in einem sauberen und sterilen Umfeld durch.

 

Stimmt es, dass die Sonne Mitesser austrocknen kann?

Nein, es gibt keinen Zusammenhang. Wenn ein Person Akne hat, ist es besser, sie setzt sich nicht der Sonne aus, denn das kann eine grössere Entzündung hervorrufen und leicht Flecken hinterlassen.