SKIN-TIGHTENING PER LASER (PHOTOTHERAPIE)
3 (60%) 2 votes

Das allgemeine Aussehen der Haut, die allmählich altert, ist vor allem mit den schädlichen und kumulativen Auswirkungen wiederholter Sonnenbäder verbunden.

UV-Strahlen beeinträchtigen die Bestandteile der Haut, namentlich in der Dermis vorhandenes Wasser, Elastin und Kollagen.  Die Haut verliert ihre Dicke, Festigkeit und Elastizität, jedoch kommen auch gewisse genetische Faktoren dazu (Anfälligkeit  der Blutgefässe).

Sichtbare Veränderungen:

Rötungen, Hyperpigmentierung

Grossporige Haut, Elastizitätsverlust, Fältchen

Die Dermis ist zusammengesetzt aus:

  • 98 % Kollagenfasern, fächerförmig überkreuzt, geben der Haut ihren dehnbaren Charakter (Fibroblasten).
  • Feine Elastikfasern (Elastin), zwischen den Kollagenfasern.
  • Intradermales Wasser

Die  IPL-Behandlung verjüngt die Haut, ohne sie abzutragen und verleiht der Haut eine echte „Verjüngungskur “.

Das Erwärmen stimuliert die Fibroblasten der oberflächlichen und tiefen Dermis bei der Produktion von Kollagen und Elastin.

Seine Wirkung ermöglicht eine echte Remodellierung der Haut und verbessert die Tönung, Textur und Geschmeidigkeit. Alle dunklen Flecken verblassen, der Teint hellt sich auf, die Hautstruktur verfeinert sich, und die Fältchen verschwinden.

Durchschnittlich 5 Sitzungen sind notwendig im Abstand von 10 bis 15 Tagen, dann ein vierteljährliches Gespräch. Die Auswirkungen sind nennenswert mit den fortschreitenden Sitzungen.